Besonderheiten des Finales

Eine Besonderheit im Finale gab es, die ich hier gesondert erwähnen möchte: Im Gegensatz zu allen anderen Spielen der Endrunde galt im Finale „Double OUT“. Das haben Andre und ich (Holger) spontan vor Beginn des Finales so abgemacht.

Ich weiss nicht genau, warum Andre dem zugestimmt hat; ich selbst habe mir gedacht: OK, das ist eine Hürde mehr beim finishen, eine Chance mehr für mich selbst, „aus“ zu machen. Andre wird gedacht haben, dass er, weil er ja auch im Verein -im Liga-Betrieb- spielt, mehr Übung und Präzession hat. Stimmt auch eigentlich, aber da kommen noch so manche Faktoren mehr hinzu, welche die Waagschale beeinflussen können 🙂

Andre war ganz gewiss etwas aufgeregter als nötig, denn zum dritten mal trafen wir im Finale auf einander und er hatte die Chance, das „Triple“ zu holen, quasi einmalig oder zumindest eine Gelegenheit, die sobald nicht wieder kommt. Ich dagegen hatte nix zu verlieren: Seit ein paar Wochen rauche ich nicht mehr, ein paar Bierchen haben mich entspannt und wieder im Finale ist doch nicht schlecht.

Und so kam es, das Andre unnötige Fehler machte, während ich versuchen konnte, das beste daraus zu machen. Ich kann mich noch an kaum ein Detail erinnern, aber die letzten Würfe des letzten Legs für den letzten entscheidenden Satz, die weiss ich noch: Andre hatte auf Tops gespielt, ich war noch weit am runterscoren. Aber Andre verpasste die Tops, warf einfach 20 und musste dann also Doppel-10: Auch verpasst, in die 6! Also Rest 14, heisst Doppel-sieben. Ich hatte wie erwähnt meine 96 und finishte mit 60 und Doppel-18: So kanns gehen!

Ich muss noch die Videos sichten, aber in meiner Erinnerung meine ich, einmal eine verhunzte „Rest-Fünf“ doch noch mit ner Triple-1 und Doppel-1 gerettet zu haben. Wenn es nicht so war, dann lösche ich diesen Absatz wieder 🙂

NACHTRAG:
Es war so, in der Tat, wenn auch nicht mit einer Aufnahme: Ich musste Doppel-5, traf mit dem ersten Pfeil aber einfach 5 und habe den dritten dann in die Triple-1 geworfen, zack, auf Anhieb. Danach brauchte es einige Versuche für die Doppel-1, die ich nur hatte, weil Andre sein Doppel auch einfach nicht traf… das war dann das vorletzte Leg, ich hatte die Niederlage noch abgewehrt und es ging in die ultimative Entscheidung…

Kommentar